UNGENAU

Würde ich sonst nichts erlebt haben, drängt sich mir der Gedanke auf, dass ein Begriff unsere Jetztzeit immer mehr prägt:
ENTMENSCHLICHUNG.
Alles was ich als im Leben und am Umgang mit Menschen erstrebenswert gefunden habe, wird zunehmend auf den Kopf gestellt.
Es fühlt sich an, wie wenn sich der Einzelne abhärten möchte, um keinen Schmerz mehr spüren zu müssen.
Empathie und Mitgefühl treten, wie schon im vorigen Jahrhundert zurück und machen stumpfem und eindimensionalem Lösungsdenken platz.
Die Menschen werden zunehmend sentimental, pathetisch und protzig, aber nicht dem Einzigen was sie haben zugewandt, dem Leben und dem Miteinander.
Das Ekelhafteste  daran ist: Es wird in dieser Welt jetzt auch wieder belohnt, wenn man  seinen „Job“ und sei er noch so menschenverachtend „durchzieht“
Die Einen wenden sich von der Wirklichkeit ab und leben in einer sentimalen  Traum und Wunschwelt, die Anderen gestalten eine Wirklichkeit aus Vorschriften und Regeln, die sich mittlerweile fast von selbst selbst erfinden.
Ich gehöre ja auch zu den Menschen und kann nicht sagen, dass ich dem allem nicht erlegen wäre, nur auffallen tut mir obiges manchmal – ungenau und unangenehm.

Ali Khan
1065680651664

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s