Sex, Drugs & Michelangelo.

Sextinische Kapelle! 2 Stunden anstehen, dann brutal teueres Bier trinken, stundenlang eingepfercht zwischen anderen, die eine ähnlich difuse Sehnsucht (nach was eigentlich ?) haben um dann 25 Mal „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ zu singen…das muss richtig Spass machen. Und nicht vergessen: Zwischendurch noch 35 Mal checken, ob das Photo des o.g. Dramas auch geliked wurde. Wollte man ein Bild vom sozialen Leben im Endkapitalismus zeichnen, dann ist das ein echter Michelangelo.

Ali Khan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s