Alle Teile des HAMCHA-Interviews mit Heinz Michael Vilsmeier 2013

Ali Khan

Stand up for a free word

Am Morgen des 14. September 2013, es war ein Samstag, blickte der Schlagzeuger, Moderator und Kabarettist Ali Khan auf eine bewegte Nacht zurück. Zwischen dieser und seinem, wie er versichert, ersten Auftritt als Model, fand, getreu seinem Motto „Wer Khan, der Khan!“, unser verabredetes Gespräch statt.

HAMCHA art integration, Heinz Michael VilsmeierAli Khan Foto by Richard Föhr (Royal Press)

Im Verlauf des Gesprächs ließ Ali Khan immer wieder eine bemerkenswerte Eigenschaft erkennen, für die es im Deutschen leider kein adäquates Wort gibt. Gemeint ist seine Open-mindedness, eine Eigenschaft, die Wikipedia so beschreibt: „… receptiveness to new ideas. … open-mindedness norms relate to the way in which people approach the views and knowledge of others, and ‘incorporate the beliefs that others should be free to express their views and that the value of others’ knowledge should be recognized.’“

Es scheint unvermeidlich, dass ein Mensch wie Ali Khan dazu verdammt ist, enttäuscht zu werden. Dies geschah zuletzt bei dem Privatsender Charivari, wo er tagtäglich über einen Zeitraum von sieben Jahren die Ali Khan Radioshow moderierte, quasi am offenen Herzen. Das demnächst 60 werdende

Energiebündel Ali Khan reagiert in solchen Fällen auf sehr gesunde Art und Weise, er steckt nicht nur ein, sondern gibt auch raus. Im Falle seines früheren Arbeitgebers war es ein offener Brief an den neuen Programmchef und Morning Man, im Bereich privater Enttäuschungen sind es biographische Erinnerungen, mit denen er „anders“ Kommuniziertes relativiert.

Mit seinem Programm „An evening with Ali Khan“ steht Ali Khan wieder, wie schon früher als Musiker und Kabarettist, auf der Bühne und sie tut ihm, wie er selbst sagt, gut, besser sicherlich, als sich in einer kaputten Medienlandschaft formatieren zu lassen. – Wer Ali Khan persönlich kennen lernt, macht sehr schnell die Entdeckung, dass er Einer ist, der unbeirrbar für ein freies Wort steht! Machen Sie diese Erfahrung und lesen Sie unser Gespräch mit Ali Khan.

Heinz Michael Vilsmeier

01.12.2013

Altgediente Radioleute haben sich ihm hingeschmissen

02.12.2013

Ali, du kriegst nie mehr eine Arbeit im Radio

03.12.2013

Mei Mama stockkatholisch, mei Vater stockmuslimisch

04.12.2013

Ich wollte nie ein  Wochenende-Eisessen-Kino-Vater sein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s